Yoga around the world!

Weltyogatag und die 108 Sonnengrüße


Der 21.06. ist der Tag der Sommersonnenwende und der längste Tag des Jahres. Zugleich ist er aber auch Weltyogatag, der aufgrund einer Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahre 2015 ins Leben gerufen wurde. Diesen besonderen Tag, der seit jeher von der Menschheit als mystischer Tag mit weltlichen oder religiösen Feierlichkeiten ausgefüllt wird, möchte ich gerne mit allen interessierten Yogis mit 108 Sonnengrüßen für den Weltfrieden vollenden und dazu lade ich Euch alle sehr herzlich ein:

Beim diesem yogischen Marathon haben interessierte Yogis die Möglichkeit, aktiv zu werden und Yoga auch jenseits der normalen Übungszeiten stattfinden zu lassen. Die Zahl 108 ist eine kosmische Ordnungszahl und in vielen Weltreligionen ist die Zahl 108 eine Glückzahl.


Der Sonnengruß – Surya Namaskar – ist eine Übungsabfolge aus 12 Asanas, die aufeinander abgestimmt dynamisch und fließend geübt werden. Er lädt das Sonnengeflecht wieder mit Energie auf und regt das Herz-Kreislauf-System an. Es belebt und energetisiert. Die Übung harmonisiert und gibt Selbstvertrauen. Die Abfolge dauert ungefähr eine Stunde und wird mit entsprechenden Pausen durchgeführt.

Die Yoga-Matten werden ausgelegt, um mit hingebungsvollem und friedlichem Herzen die Sonnengrüße für den Weltfrieden zu praktizieren. Anschließend werden wir mit Tee und etwas Gebäck diesen besonderen Tag beenden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die Nachricht weiterleitet und alle Yogis und auch Nichtyogis einladet.

Der nächste Termin wird bald bekannt gegeben!

Bei Interesse oder für weitere Infos meldet Euch gerne bei mir.

Impressionen | 26. Oktober 2013




108 Sonnengrüße – Eine Benefizveranstaltung der Iyengar Yoga Schule Mayen für den Hospiz e.V. – Region Mayen

Ein praktizierender Yogi, so wird er in der Fachsprache genannt, lebt beständig Eigenschaften wie Liebe und Mitgefühl. Aus diesem ist die Idee entsprungen, für die Hospiz e.V. – Region Mayen 108 Sonnengrüße abzuleisten um damit den Verein mit einer freiwilligen Spende zu unterstützen. Im Mittelpunkt der Hospizarbeit stehen schwerstkranke Menschen sowie Ihre Angehörigen und Freunde. Hospizhilfe möchte dazu beitragen, dass Menschen an einem vertrauen Ort, in häuslicher Geborgenheit, umsorgt von Verwandten und Freunden sterben können. Im Hinblick auf ein menschenwürdiges Leben bis zuletzt kommt der Schmerz- und Symptomlinderung große Bedeutung zu. Es wird sich dafür eingesetzt, dass derartige Beschwerden bestmöglich behandelt werden. Die Unterstützung gilt allen Hilfesuchenden, unabhängig von Religion und Nationalität.










Ich bedanke mich auch im Nachhinein für die zahlreichen Spenden.